Logo der Tonalisten
Oliwia Meiser
Cello

Oliwia Meiser 
Cello

KONTAKT
Hanni Liang
+49 40 537 99 13 40
hl(at)tonalisten.com

Vita

Oliwia Meiser, geboren 1998 in Bytom, Polen, begann im Alter von sieben Jahren Cello zu
spielen. Ihre ersten Schritte in die Welt der klassischen Musik machte sie als Schülerin der
Frederic Chopin School of Music in Bytom. Nach vier Jahren Unterricht gab sie ihr Debüt
beim 12. Internationalen Wettbewerb von Bohdan Warchal im Bereich der Saiteninstrumente
"Talents for Europe" in Dolny Kubin, Slowakei, und erhielt einen Preis. Während ihres frühen
Studiums nahm sie aktiv an Jugendwettbewerben teil und wurde Finalistin in über zwanzig
Veranstaltungen im Solo-Auftritt.

In den Jahren 2014-2017 studierte Oliwia bei Nataila Kurzac-Kotula (Karol Szymanowski
Musikakademie in Katowice). In dieser Zeit wurde sie unter anderem mit dem 1. Preis beim
15. Internationalen Juliusz Zarębski-Wettbewerb in Łomianki, Polen - 2015, und dem 1.
Preis beim 11. Internationalen Cello-Wettbewerb, Antonio Janigro, Kroatien - 2018,
ausgezeichnet. Oliwia ist Finalistin und Laureat des 10. nationalen polnischen Dezyderiusz
Danczowski-Wettbewerbs, der vom Verein Wieniawski in Poznan, Polen, moderiert wurde.
Oliwia trat mit zahlreichen Ensembles auf, darunter dem Slowakischen Cameral Orchestra,
Capella Istroploitana, dem Francingena Chamber Orchestra und dem Schlesischen
Philharmonieorchester.
Seit 2017 ist Oliwia aktives Mitglied des in Zürich ansässigen internationalen Ensembles der
LGT Young Soloists. Sie tritt regelmäßig auf Festivals wie dem Rheingau Music Festival,
dem Merano Music Festival und an Orten wie der Victoria Hall Singapur, dem St. Johns
Cathedral, dem Gasteig München oder der Tonhalle Zürich auf. Ihre Auftritte zusammen mit
dem Ensemble sind in den CD-Veröffentlichungen für Sony Classical enthalten (Nordic
Dream - 2018 und CD-Produktion - 2019).

Oliwia Meiser ist ein Alumni des künstlerischen Ausbildungsprogramms von Morningside
Music Bridge sowie der Rutesheim Cello Akademie (Jens Peter Maintz), der Europa ante
portas (Jens Peter Maintz, Philippe Muller, Frans Helmerson, Johannes Curbs, Michał
Dmochowski und Karolina Styczeń), Youth Classical (Louise Hopkins).
Ab dem Jahr 2017 setzt Oliwia ihr Studium in der Klasse von Professor Konstantin Heidrich
an der Universität der Künste in Berlin (UdK Berlin) fort. Seit der Einschreibung in die Klasse
wurde Oliwia vom DAAD für die Saison 2018/2019 mit einem Stipendium ausgezeichnet. Sie
war aktive Teilnehmerin des TONALi 2018 Projekts und wurde mit dem Paolo Castello-Preis
ausgezeichnet. Sie spielt ein Violoncello von Paolo Castello aus dem Jahr 1695, das ihr von
einem privaten Sponsor freundlich zur Verfügung gestellt wird.

Mediendateien

Fotos

Copyright by Dominika Koszowska

Copyright by Dominika Koszowska

Copyright by Dominika Koszowska

Copyright by Dominika Koszowska